Shopping Queen im Sand am Meer

 

Lenny Pojarov Foto Credit Oliver Jungmann

Lenny Pojarov;
Foto Credit: OJ Fotografie

Als ich im Oktober über Lenny Pojarov schrieb, fragte ich sie nach weiteren Aktivitäten. Sie deutete einiges an, ließ die Katze allerdings nicht aus dem Sack und schloss mit dem Satz: „Jetzt aber psssst!“

Und nun, einige Monate später, neues Jahr – neues Glück. Vor allem für die Katze 😉 Sie ist raus aus dem Sack.

 

„Shopping Queen“

 

Vom 29. Januar bis zum 2. Februar (Montag bis Freitag), jeweils von 15.00 Uhr bis 16.00 Uhr, rockt Lenny die beliebte Styling-TV-Show „Shopping Queen“ (auf VOX). Die Aufgabe dieser Woche, „der Blickfang in ihrer brandneuen Lederjacke“ zu sein, wirkt wie maßgeschneidert für die Musikerin.

„Nun, ich wohne in Köln“, erzählt Lenny Pojarov, „DER deutschen Medienstadt, und kenne einen Haufen Leute – mitunter welche, die für diverse TV-Formate casten. Letzten Sommer hat zudem die beste Freundin meiner großen Nichte Alex (die süße Maus Julia, die auch ich seit ihrer Geburt kenne, da unsere Familien bereits seit Generationen befreundet sind) Praktikum bei einer Agentur gemacht, die eben das Casting für die Sendung Shopping Queen betreibt. Es kam alles zusammen – nach jahrelangen terminlichen Überschneidungen mit anderen Sachen hat es diesmal nun zeitlich sowohl mit dem Casting als auch mit dem Drehzeitraum geklappt.“

„Die Dreharbeiten an sich haben unfassbar viel Spaß gemacht“, zeigt die modeinteressierte Sängerin sich nach wie vor begeistert, „mitunter habe ich Ecken von Köln gesehen, die ich bis dato nicht kannte, sowie viele sehr nette Menschen kennengelernt. Eine der Kandidatinnen hat sich im Nachhinein sogar für Gesangsunterricht bei mir eingeschrieben.“

 

„Butterfly Queen“ und „Sand am Meer“

 

Damit indes der Neuigkeiten nicht genug. Am 1. Februar, ab 19.30 Uhr wird Lenny das Publikum der Open Stage in Frankfurt (Derag Living Hotel Frankfurt in der Mailänderstraße 8) mit ihrem neuen Tanzprojekt „Butterfly Queen“ überraschen. Zudem wird sie ihre kommende Single „Sand am Meer“ mit ihrem Duo-Partner DJ Andy Lansky an der Gitarre präsentieren.

Lenny Pojarov und Andy Lansky

Lenny Pojarov und Andy Lansky

 

Dazu mal eben nachgefragt:

 

JJ: Lenny, erzähle bitte ein wenig über „Sand Am Meer“, worum geht es im Text, ist es Musik zum Abtanzen in Clubs, zum nebenbei Hören während der Autofahrt, zum Träumen…?

Lenny Pojarov: „Sand Am Meer“ ist gute Laune pur – ob im Club oder im Cabrio ;-). Die meisten meiner (positiven) Texte ab 2011 sind inspiriert von meinem Mann, der ein ganz toller Mensch ist. In diesem Song konkret beschreibe ich, wie er mich beflügelt und wie viel Leichtigkeit unsere Beziehung inne hat. (S. auch Max Herre „Fühlt sich wie Fliegen an“).

.
JJ: Wie viel Lenny, wie viel Andy Lansky steckt in dem Song, wie viel Persönlichkeit von euch?

Lenny: Oh, ich würde sagen, es ist genau 50/50 unser gemeinsames Kind. Andy ist der Producer und das DJ-Mastermind mit dem Finger auf dem Puls der aktuellen Musiktrends und ich als diejenige, die die Melodie und den Text geschrieben hat, bin das lebendige organische Element.

JJ: Erzähle bitte ein bisschen über die Zusammenarbeit mit Andy Lansky, wie kam es dazu, wer macht was?

Lenny: Das Lustigste an unserem Kennenlernen im Jahr 2010 war, dass… ich mich nicht wirklich erinnern kann! (🙈). Die Legende besagt, dass Andy und ich (nebst anderer lieben Kollegen) gemeinsam auf einer Hochzeit die Crowd unterhalten haben. 

Lenny Pojarov, Quelle IXXALP

Lenny Pojarov,
Quelle: IXXALP

Jedoch ist das Erste, woran ich mich bewusst erinnern kann, eine nette Nachricht von Andy über SoundCloud, in der er mir mitteilte, wie sehr ihm meine Art der Performance gefällt und dass er seht gerne mit mir produzieren möchte. Er kommt aus der Ukraine und ich aus Kirgisien, wir haben also die gleiche Muttersprache, leben beide im Rheinland, sind beide gleichermaßen modeaffin und haben im Sommer 2014 die Berliner Fashion Week unsicher gemacht. Andy in meinen Sportwahn mit hereinzuziehen habe ich noch nicht geschafft, aber wir waren zumindest schon mal gemeinsam auf der FIBO in Köln. 🙂

JJ: Geht es demnächst munter so weiter?

Lenny: Na klar! Aber erstmal schön brav die Sendung gucken – Montag, 29.01.2018 bis Freitag, 02.02.2018 je zwischen 15:00 und 16:00 Uhr, und mir auf Instagram folgen, wo ich täglich ein paar kleine Making-Of-Episoden posten werde.

JJ: Danke

 

Auch diesmal hat Lenny, mittlerweile ist das Tradition, nichts konkretes über die Zukunftspläne verraten. Gut zu wissen, dass das kein schlechtes Zeichen ist.

JJ

 

Weitere Informationen: Lennys Webseite oder Lennys facebook Seite; zu „Sand am Meer“ gehts hier: Sand am Meer auf iTunes

Foto Startseite: OJ Fotografie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*