Feedback

.

Nachfolgend mal eben einige unaufgeforderte Rückmeldungen von Protagonistinnen und Protagonisten, die jjschreibt mit Leben füllen. Entweder direkt an mich oder auf den Web,- Facebook- oder sonstigen Seiten der hier zitierten:

Menschen, die ich interviewte oder porträtierte, schrieben:

.

“Ich freue mich über das nette Gespräch, sein aufmerksames Zuhören und den schönen Artikel, der daraus entstanden ist. Einfach mal schön, sich mit tiefer gehenden Fragen zum eigenen Beruf zu beschäftigen und nicht ausschließlich die Frage ‘Wie merkst du dir den ganzen Text?’ zu beantworten. Vielen Dank.”

.
“Wie schön! Jedes Mal, wenn du von Menschen schreibst, die ich zu meinen Freunden zähle, die mir nahe stehen, entdecke ich Informationen, die so wesentlich für die Geschichte oder Entwicklung dieser Menschen sind und die ich vorher nicht wusste. Danke!”

.

“Noch etwas fällt mir zu dir als Interview-Partner gerade auf: Ich finde es auch wieder bewunderns- und bemerkenswert … na, wie soll ich das jetzt ausdrücken … sagen wir mal so: ich bin positiv überrascht, was du so alles auf welche Weise aus mir herausgekitzelt hast. Du hast dich prima auf mich eingestellt, auf den Typ, der ich während des Interviews war – so was soll nicht unerwähnt bleiben!
… man ist es gar nicht mehr gewohnt, dass ein Mensch einem anderen Menschen so aufmerksam zuhört …”

.
“Ich habe einen Satz Antworten, den ich bei den allermeisten Interviews verwende und allenfalls leicht abändern muss. Ich möchte wetten, dass ich mir bei dir was Neues werde einfallen lassen müssen.”

.
“Letzte Woche hatte ich die Bitte, von Jörg Joachim für sein Blog interviewt zu werden. Jörg ist ein großartiger Interviewer und ein eindrucksvoller Schreiber, der mit nur wenigen Worten eine Stimmung zaubern kann. Er fragte mich viele besondere Fragen – und ehrlich gesagt kamen ein paar Dinge aus mir, die ich nicht geplant hatte zu sagen.”

.
“Deine Fragen haben Spaß gemacht und mich zum Nachdenken gebracht. Man geht in sich und das ist ein tolles Gefühl, denn manchmal fehlt einem die Zeit dafür… eine schöne Erfahrung hast du mir mit deinem Beitrag geschenkt.”

.
“…hat das bei weitem beste Porträt über mich bisher verfasst! Ganz grossartige Arbeit, die mein Wesen sehr empathisch beschreibt!”

.
“Meine Leute sind sehr begeistert von dem Bericht … Ich wollte noch mal Danke sagen und dich einladen zu unserer Aufführung am…”

.
“Du hast es wiedermal auf den Punkt gebracht!”

.
“Man kann total lesen, dass du dich sehr damit beschäftigt hast. Du hast eben eine besondere Art zu schreiben – und das finde ich schön.”

.
“Das waren sehr schöne Fragen! Hat mir sehr Spaß gemacht, sie zu beantworten.”

.
“Du schreibst wunderbar.”

.
“Dein Blog liest sich gut, schöne Fragen und gut eingebettet.”

.
“Ich bin total begeistert, wie schön du unser Gespräch in einen so einen tollen Text verpackt hast!”

.
“Wow – Das ist so toll und gefühlvoll geschrieben! Ich liebe es! Danke.”

.
“Vielen Dank und das waren gute Fragen.”

.
“Ich finde deinen Text wirklich total schön. Ganz liebevoll geschrieben. Habe mich riesig gefreut.”

.
“Ich finde, du hast sehr gute, interessante Fragen gestellt und hast eine tolle Art zu schreiben – auch bei den anderen Interviews, die ich gelesen habe. Hut ab, und weiter so!”

.
“Danke dir für die etwas anderen Fragen. Ich fand es sehr spannend, diese zu beantworten.”

.
“Gute Fragen… da habe ich mir bei den Antworten gerne Mühe gegeben.”

.
“Die Fragen haben mir sehr viel Freude bereitet und mich zur Selbstreflexion angeregt, ich danke dir sehr dafür.”

.

Leser:

.

“Unglaublich schönes Interview! Sehr schöne, wohl-überlegte Fragen und sehr ehrliche und teils bewegende Antworten einer sehr interessanten und authentischen Künstlerin. Vielen Dank auch für das Engagement des Interviewers! Diese Seite hat ein brillantes Konzept! Die beste Art, einen Einblick in die Seele einer Künstlerin/eines Künstlers zu bekommen. So etwas sollte es öfters geben im Netz!”

 

“Ein angenehmes Interview! Da fragt jemand, der sich wirklich interessiert und bekommt ehrliche und nachdenkliche Antworten, eben das, was jemand wie ich wissen möchte, der deine Musik und deine Arbeit wirklich schätzt und nicht, wie oft üblich Belangloses, Oberflächliches oder Voyeuristisches.”

.

Medienreferent eines Sportvereins:

.

“…wir danken für Ihr Interesse an unserem Verein! Die Fragen haben gezeigt, dass Sie sich ausführlich mit den Spielerinnen beschäftigt haben. Und das ist nicht selbstverständlich: Unser Sport wird leider immer noch von zu vielen Journalisten recht oberflächlich behandelt. Falls Sie einmal in der Nähe sein sollten, würden wir uns über einen Heimspiel-Besuch freuen – fühlen Sie sich jederzeit eingeladen!”

Kommentare sind geschlossen