Verantwortung übernehmen

 

Oberwart ist eine Bezirkshauptstadt im Burgenland in Österreich mit 7.494 Einwohnern. Das Basketballteam der Männer spielt in der ersten Liga und hat Stand 10. Oktober 2017 zwei Spiele absolviert und beide gewonnen.

Benjamin Blazevic; Foto Proellography

Benjamin Blazevic; Foto Proellography

Die Oberwart Gunners wurden 1957 gegründet, sind seit 1995 ständig in der österreichischen Basketball-Bundesliga vertreten und feierten ihre größten Erfolge mit den Meistertiteln 2011 und 2016.

Seit einiger Zeit mittendrin: Benjamin Blazevic. Was er an seinem Sport liebt, welche Position er warum spielt und woher die besten Fans des Landes kommen, erzählt er uns mal eben hier und jetzt:

 

„Nichts hat so viel Spaß gemacht wie Basketball“

 

JJ: Benjamin, was ist deine ganz persönliche Faszination Basketball?

Benjamin Blazevic: Für mich ist Basketball einfach die interessanteste Sportart. Ich finde das temporeiche Spiel faszinierend. Der Ball bewegt sich ständig und es geht alles so schnell, da muss man einfach jederzeit aktiv sein.

JJ: Beschreibe bitte aus deiner ganz persönlichen Sicht deine Position auf dem Feld, wie nennst du sie, was musst du an Talenten und Fähigkeiten mitbringen, was bringst du mit?

Benjamin Blazevic: Ich bin eine Mischung aus Power Forward und Center. Ich bin weder das eine noch das andere, sondern bringe einen Mix aus beidem.

Benjamin Blazevic, Foto Proellography

Benjamin Blazevic, Foto Proellography

Beide Positionen spielen meistens in Korbnähe, wo es sehr physisch zugeht. Allerdings nehme ich auch Würfe von außerhalb der Zone, da ich einen ganz soliden Wurf für einen Big Guy habe. Trotzdem mag ich auch das physische Spiel unterm Korb und das Fighten um die Rebounds.

JJ: Erzähle bitte ein bisschen über deinen aktuellen Verein, über die Fans, die Stadt.

Benjamin Blazevic: Ich bin nun in der sechsten Saison bei den Oberwart Gunners und ich habe mich vom ersten Tag an sehr wohl gefühlt. Oberwart ist eine kleine Stadt und sehr ruhig, was man von den Fans der Gunners nicht behaupten kann. Egal ob Heim- oder Auswärtsspiel, sie machen immer eine Wahnsinns Stimmung. Nicht umsonst werden sie die besten Fans Österreichs genannt.

JJ: Habt Ihr aus deiner Sicht ein gutes Team für die neue Saison beisammen, Benjamin, sportlich wie menschlich?

Benjamin Blazevic: Heuer haben wir wieder ein sehr junges Team. Mit einem Schnitt von circa 20 Jahren sind wir das jüngste Team in der Geschichte der Gunners (glaube auch das jüngste Team in der Liga heuer).

Jedoch versuchen wir genau das zu unserem Vorteil zu nutzen. Wir sind jung und wollen schnell und mit viel Energie spielen. Wir verstehen uns auch mittlerweile sehr gut – sowohl am Court als auch außerhalb, das macht das Ganze noch ein wenig einfacher.

JJ: Was habt Ihr euch als Team vorgenommen und was du persönlich?

Benjamin Blazevic: Als Team haben wir uns vorgenommen, ein Top 6-Team zu sein. Wir wollen das Bestmögliche aus uns herausholen, so guten Basketball wie nur möglich spielen. Ich persönlich habe mir vorgenommen, mehr Verantwortung zu übernehmen und als Leader voranzugehen.

Benjamin Blazevic, Foto von Proellography

Benjamin Blazevic, Foto von Proellography

JJ: Wie ist der Stellenwert des Basketballsports in Österreich angesiedelt?

Benjamin Blazevic: Basketball hat in Österreich meiner Meinung nach immer noch einen zu geringen Stellenwert. Hier wird der Fokus mehr auf den Fußball und das Skifahren gelegt.

JJ: Wie stark, wie ausgeglichen ist eure erste Liga?

Benjamin Blazevic: Heuer, finde ich, ist unsere Liga so ausgeglichen wie seit langem nicht mehr. Es kann so gut wie jeder jeden schlagen.

JJ: Benjamin, wie hast du zum Basketballsport gefunden, in früher Kindheit schon?

Benjamin Blazevic: Ich habe als kleines Kind schon Basketball im Fernsehen gerne geschaut. Selber habe ich durch einen Freund zum Basketball gefunden, als ich circa elf Jahre alt war. Davor hatte ich auch andere Sportarten probiert, jedoch hat mir nichts davon so viel Spaß gemacht wie Basketball.

JJ: Gibt es Basketballspieler, denen du gerne zuschaust, spielen die in der NBA oder auch in Europa?

Benjamin Blazevic: Ich verfolge den Basketball sowohl in Europa als auch in den USA. In Europa schau ich mir hauptsächlich die Spiele der Euroleague an und in Amerika natürlich die NBA.

Ich versuche von allem ein wenig abzuschauen und es selber in die Tat umzusetzen, daher habe ich auch nicht nur einen Lieblingsspieler. Am ehesten würde ich meine Spielweise mit der von Nikola Jokić (JJ: serbischer Basketballspieler, der aktuell bei den Denver Nuggets in der NBA unter Vertrag steht) vergleichen.

JJ: Gibt es eine Aktion, auf die du im Spiel lauerst; dunkst du gerne, freust du dich auf einen Alley oop, Monsterblock… was auch immer?

Benjamin Blazevic; Foto von Proellography

Benjamin Blazevic; Foto von Proellography

Benjamin Blazevic: Auf jede Möglichkeit, den Verteidiger auszuspielen und dann einen Korb zu machen oder zu dunken, denn da sind die Fans dann am lautesten und das pusht uns Spieler nochmal extra.

JJ: Danke. Viel Erfolg, viel Spaß.

.

Weitere Informationen: Webseite der Gunners

alle Fotos: Proellography – Webseite (im Umbau) – facebook Seite

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*